Schützenverein Rogätz 1994 e.V.
Schützenverein Rogätz 1994 e.V.

Chronik

 

Am 28.12.1994 wurde der Schützenverein 1994 e.V. im Eiscafe Blaschke gegründet.

Die Gründungsmitglieder waren: Hubert Döring, Hans-Peter Schröder,
Peter und  Edeltraut Meyer, Horst Blaschke, Armin Bolle und Christian Engelbrecht.

 

Auf dieser Gründungsversammlung, erfolgte auch die Wahl des Vorstandes.         

Vorsitzender:  Hans-Peter Schröder

Stellvertreter: Horst Blaschke

           

Der Eintrag in das Vereinsregister erfolgte am 19.01.1995.

Für aktive Mitglieder wird der Jahresmitgliederbeitrag auf 250 DM festgelegt. 

 

 

 

1995

 

Anzahl der Mitglieder:

Mitglieder im Vorstand:                  

1.Vorsitzender: Hans-Peter Schröder

2.Vorsitzender: Horst Blaschke

 

Weitere Vorstandsmitglieder wurden: 

Waffenwart:   Hubert Döring

Kassenwart:   Armin Bolle

Festoffizier:   Wolfgang Großmann

Schriftführer: Stefanie Specht und   Peter Meyer

 

Auf der 1. Mitgliederversammlung, am 07.03.1995  wird der Beschluss zur Errichtung einer eigenen Schießanlage gefasst. Erste Besichtigungen mit Forstamt und Aufsichtbehörde erfolgten noch im März.

Als einer der ersten Mitglieder wurde Richard Paulmann von Knoblauch, vom Jagd- und Schützenverein Hannover aufgenommen. Durch seine Firmenpartnerschaft mit der Firma Meyer wurde eine Vereinsgründung ins Gespräch gebracht und die ersten Schritte des Vereins von ihm mit Rat und Tat nach Kräften unterstützt.

Der Schützenverein Burgstall stellt uns seinen Stand für erste Schießübungen zur Verfügung.

Es wird sich über eine Schützenuniform und einem Siegel mit dem Klutturm als Motiv geeinigt.

Ein erwogener Zusammenschluss zum gemeinsamen Schützenverein mit Angern wurde abgelehnt.

Nach erteilter Sondergenehmigung wird im April auf dem zukünftigen Schießplatz, mit mehreren Waffen geschossen und dabei werden Lärmpegelmessungen durchgeführt.

Das dem Schießplatz nahe gelegene Gutshaus in Friedrichshöhe wird mit Nutzungsrecht von der Kommune übernommen und mit dem aufwendigen Umbau zum Schützenhaus begonnen.

Durch ständig anfallende Kosten wie Gutachten, Gebühren für die Benutzung des Schießplatzes in Burgstall und weitere Rechnungen wurden Sonderzahlungen der Mitglieder von einmal 50 DM und später noch einmal 200 DM sowie eine monatliche Beitragserhöhung von 10 DM beschlossen.

Nach Beratungen zum Bau des Schießstandes einigte man sich auf die Variante 5 Bahnen 25/50 m  und 5 Bahnen 100/150 m und reichte die entsprechenden Bauanträge ein.
Die Rohbauarbeiten im Schützenhaus wurden zum Herbst abgeschlossen und bestärkt durch den guten Zusammenhalt bei den Arbeitsleistungen am 01.12.1995 eine zünftige Einweihung bis in den frühen Morgen mit den Partnern gefeiert.

Der Zuspruch der gelungenen ersten Vereinsfeier wurde zum Anlaß genommen,

ein Festkommite zu gründen. 

Die erste vom Schützenverein organisierte  Silvesterfeier fand in der Fachwerkstatt unter schwierigen Umständen bei –25°C, voller Klärgrube, die erst mit Eimern ausgeschöpft werden musste und defekter Heizung, die erst repariert werden musste, statt.   

 

 

 

 

1996

 

Anzahl der Mitglieder: 40

 

Schützenkönig: Peter Meyer 

 

Das 1.Rogätzer Schützenfest (mit Höhenfeuerwerk) fand vom 20.-22.09.1996 statt.

Der 1. Rogätzer Schützenball fand am 21.09.1996 statt.

 

Die Fahnenweihe der Vereinsfahne wurde am 22.09.1996 vollzogen.

         

Am 22.01.1996 wurde beschlossen eine Vereinsfahne anzuschaffen und im September

ein Schützenfest durchzuführen.

Im Schützenhaus werden noch Fliesenlegearbeiten, Elektro-und Malerarbeiten durchgeführt.
Ende August erfolgt das Ausschießen des 1.Schützenkönigs und die Vorbereitungen des Schützenfestes gehen in die Endrunde.

Es ergeht der Beschluss, dass der Schützenkönig 600 DM zur Finanzierung eines Königsfrühstücks in die Vereinskasse einzahlt. 

Am 20.09.96 mit einem Fackelumzug und einem anschließenden Feuerwerk auf der Elbe begann das 1. Schützenfest des Schützenvereins Rogätz.
Am 21.09.96 nach einer Kranzniederlegung am Ehrenmahl gefallener Soldaten begann der großeFestumzug mit befreundeten Vereinen und endete in einem großen Festzelt, wo dann die Proklamation und die Fahnenweihe stattfanden.
Der Schützenball am Abend als auch das Königsfrühstück am nächsten Morgen, waren gut besucht.

Die Auswertung des 1. Schützenfestes ergab, diese Art der Durchführung bei zu behalten, um damit eine Tradition im Verein zu schaffen.

In der Mitgliederversammlung am 30.09.96 wird der Beschluss zur Gründung einer Frauengruppe gefasst und Stefanie Specht als Schriftführerin bestätigt.

Ch. Engelbrecht gibt sein Amt als Jugendwart an A. Steffen ab.

Neben den Arbeiten am Schützenhaus beginnen die Vorbereitungen zum Bau des Schießplatzes.

Die mühsam beschafften Bahnschwellen dürfen nun doch nicht verwendet werden und der Vereinerhält die Auflage zur Aufforstung von Waldflächen.

 

Eine lustige Silvesterfeier in der Fachwerkstatt brachte den geselligen Jahresabschluss. 

 

 

 

                                           

1997

 

Anzahl der Mitglieder:  54

 

Schützenkönigin:      Bärbel Bolle

Schützenkönig:         Frank Bethge

Schützenkönig Jun.: Nico Jantos

 

Die JHV wurde am 07.03.97 durchgeführt.

Das Schützenfest fand vom 19.bis 21.09.97 statt.

Der Schützenball fand am 20.09.97 statt.

 

Auf der Mitgliederversammlung am 20.01.97 wurde eine positive Entwicklung der Jugendarbeit festgestellt und die Anzugsordnung der Frauengruppe (18 Frauen) festgelegt.

Am 26.02.97 wurde der Kaufvertrag für das Grundstück des Schießstandes unterschrieben.

Um den Kaufpreis von ca. 20 TDM abzudecken wurde auf der JHV eine Sonderzahlung je

Mitglied von 250 DM beschlossen.

Unser Verein beteiligt sich aktiv bei der Vorbereitung des Blütenfestes. Der Festoffizier  W. Großmann nimmt an den Sitzungen des Festausschusses der Kommune teil.

Für die jetzt beginnenden Bauarbeiten am Schießstand wird der Bau.Ing. Gerhart Westphal gewonnen. Er übernimmt die Bauleitung und nimmt an den Vorstandsitzungen teil.

Im Juli beginnen die ersten Rode und Baumfällarbeiten sowie das Herstellen und Streichen von Zaunpfosten. Die ersten Pfosten werden einbetoniert und der erste Maschendraht gezogen.

Am 04.06.97 sind die Arbeiten am Schützenhaus abgeschlossen und am 28.06.97 wird eine festliche Einweihung begangen. Dabei wurde vom Landrat T. Webel eine Eiche gepflanzt und der Fam. Braune symbolisch der Schlüssel zur Betreuung des Hauses übergeben.

Unter Mithilfe der Feuerwehr Rogätz wird am 22.08.97 das Roden der Bäume abgeschlossen.

Durch das Kieswerk Rogätz wurde ein großer Radlader mit Fahrer zur Verfügung gestellt, der in etwa 80 Std. Wurzeln und etwa 10.000 m³ Erdreich bewegte und die Böschung aufschob.

Vom 1. Vorsitzenden erfolgte am 15.09.97 seine Rücktrittserklärung. Über seinen Nachfolger soll in der nächsten Mitgliederversammlung beraten werden. Aber auch auf der MV. am 04.11.97 konnte kein Bewerber gefunden werden, so dass er sich bis zur Fertigstellung des Schießplatzes weiter bereit erklärt das Amt zu führen.

Auf der MV am 29.09.97 erfolgt der Beschluss, dass alle Mitglieder mit einer WBK verpflichtet sind, sich am Königsschießen zu beteiligen und alle Ehegatten dürfen bei Abwesenheit ihres Partners dessen  Stimme abgeben. 
Nach einem Antrag auf finanzielle Unterstützung des Vereines erfolgte von der Kommunalverwaltung eine Zahlung von 28.5oo DM. 

Bei der Schießplatzbegehung durch die Kreisbehörde wurde dem Verein unter Auflagen eine erste Schießgenehmigung ab dem 01.04.98 zugesagt.

Nach etwa 1685 geleisteten Aufbaustunden konnte es nun wieder zu einer gemeinsamen Silvesterfeier in die Fachwerkstatt gehen.   

 

                                         

1998

 

Anzahl der Mitglieder.  ?

 

Schützenkönigin:        Petra Großmann

Schützenkönig:           Rolf Winkelmann

Schützenkönigin Jun.: E. Laskowski

Schützenkönig Sen.:    Manfred Braune

 

Die JHV erfolgte am 06.03.98.

Das Schützenfest fand vom 18. bis 20.09.98 statt.

Der Schützenball fand am 19.09.98 statt. 

 

Auf der 1. Mitgliederversammlung am 26.01.98 wird unser Bauleiter Gerhart Westphal als erstes Ehrenmitglied aufgenommen.

Von P. Meyer und W. Schlüter werden je ein Luftgewehr für die Jugendarbeit bereitgestellt.

Auf der diesjährigen JHV tritt Armin Bolle als Schatzmeister zurück und Peter Zake wird in das Amt gewählt.                                                                                                                 

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war die Änderung der Satzung § 9, Ziffer 3 wie folg : Im Fall der Auflösung des Vereines geht das Vermögen an die Gemeinde Rogätz über, die es ausschließlich für gemeinnützige Zwecke verwenden darf.

Für die folgenden Arbeiten wie Böschung und Zaun fertig stellen, die 5 gr. Betonblenden im „Bördebeton“ herstellen und eine Klärgrube zu errichten stehen auf dem Programm. Es ist Eile geboten, da der Vertrag mit dem Schützenverein Burgstall, zur Nutzung ihrer Schießstätte zum 30.06.98 ausläuft und aus Kostengründen von uns nicht verlängert werden sollte.

Obwohl sich schon im Jahr 1997 jedes Mitglied für 10 Aufbaustunden verpflichtet hatte, sich aber nur ein geringer Teil daran hielt, wurde hierüber kein neuer Beschluss gefasst, sondern man hoffte auf die Einsicht aller.

Für die 5 Betonblenden wurden Stahlträger angefertigt, gestrichen und aufgestellt sowie alle Blenden mit Holz verkleidet.

Für die Errichtung mehrerer Mauern wurden 15000 Abbruchsteine ran transportiert und geputzt, wobei auch die Frauen einen nicht unerheblichen Beitrag leisteten.

Auch gab es den Zwischenfall, dass eine Mauer nach der Errichtung am Hang bei 50 m durch einen Erdrutsch umfiel.(jedoch ohne Schäden an Personen)

Am 05.05.98 wurde beschlossen, dass jedes neu aufgenommene Mitglied, eine Aufnahmegebühr von 500 DM zu zahlen hat, um einen gerechteren Ausgleich für die (Altmitglieder) zu haben.

Am 10.06.98 wurde bei einer erneuten Begehung mit den Behörden eine Zwischengenehmigung mit der Auflage erteilt, dass alle Beton und Eisenteile mit Holz verkleidet, die Hauptschießbahn mit Gummimatten ausgelegt und Nistkästen für Fledermäuse aufgestellt werden und beim Schießbetrieb eine rote Fahne aufgestellt wird. Auch dem Schießen mit dem Kaliber 9mm wurde zugestimmt.

Unser Ehrenmitglied und Bauleiter G. Westphal, hatte die Ehre als erster offizieller Schütze, die Schießanlage einzuweihen.

Das Schützenfest fand mit Fackelumzug und Feuerwerk statt, aber diesmal wurde der Schützenball in die Mehrzweckhalle verlegt, wo es eine gemütlichere Atmosphäre gab.

Die 1998  geleisteten 3570 Aufbaustunden zeigen den Umfang der Arbeiten und die  Einsatzbereitschaft der Mitglieder, die alle samt mit Stolz ihre Silvesterfeier in der Fachwerkstatt feiern konnten.   

 

 

1999

 

Anzahl der Mitglieder; 65

 

Schützerkönig:            Armin Bolle

Schützenkönigin:        Stefanie Specht

Schützenkönig Sen.:   Manfred Braune

Schützenkönigin Jun.: E. Laskowski

  

Die JHV erfolgte am 26,02.99.

Der Schützenball fand am 23.10.99 statt.

 

Der Festoffizier Wolfgang Großmann legt im Januar sein Amt aus Zeitgründen nieder.

Beim Kreisschützentag am 06.03.99 in Haldensleben nimmt unser Verein mit 8 Mitgliedern teil.

Da sich keiner für das Amt des Festoffiziers gefunden hat, wird auf der Mitgliederversammlung am 23.03.99 der Beschluss gefasst, in diesem Jahr kein Schützenfest auszurichten.
Die Schacht- und Verlegarbeiten für die Wasser- und Stromleitung zwischen Schützenhaus und Schießplatz werden abgeschlossen und eine Klärgrube errichtet.
Durch ABM und der Fachwerkstatt Rogätz wird mit dem Bau des Funktionsgebäudes begonnen.
Eine erste Einladung des Jagd -und Schützenvereins Hannover für den 04.06.99 zum Bundesschützenfest wird dankend angenommen und mit großer Freude teilgenommen.
An den aufgestellten Blenden wurden die Holzverkleidungen angebracht und die Dächer der Kugelfänge bei 50 und 150 m errichtet.( Gesamtstundenzahl lag 1999 bei 2250 Std.)
Ende Oktober ist das Funktionsgebäude rohbaufertig. Nun wurden die Innenarbeiten durch die Mitglieder in eigener Regie übernommen.
Eine Silvesterfeier wird diesmal im „ Deutschen Haus“ mit etwa 80 Personen gefeiert.

 

 

 

2000

 

Anzahl der Mitglieder: 65

 

Schützenkönigin:      Brunhilde Rieckhoff

Schützenkönig:         Klaus Henning

Schützenkönig Sen.: Kurt Meyer                           

 

Die JHV erfolgte am 03.03.2000.

Der Schützenball fand am 14.10.00 statt.

        

Das von Rene Buckler kreierte Vereinslogo wurde vorgestellt.

Für das rohbaufertige Funktionsgebäude werden Eisengitter für Fenster und Türen angefertigt und angebracht. Wand und Bodenfliesen verlegt und Sanitäreinrichtungen installiert.
Das Dach wird fertig gestellt und eine rote Rundumleuchte angebracht.
Kurt und Margarete Meyer, übernehmen die Hausmeisterpflichten auf dem Schießplatz und im Gebäude.

 

 

 

2001

 

Anzahl der Mitglieder:

 

Schützenkönigin:      Stefanie Specht

Schützenkönig:         Michael Huth                       

Schützenkönig Sen.: Ulrich Bethge

 

Die JHV erfolgte am 30.03.2001.

Der Schützenball wurde am 29.09.2001 durchgeführt.

 

Ab Januar 2001 wurde die Genehmigung der Schießanlage erteilt:

Langwaffen 100 bzw.150 m: 5000 Jule

Langwaffen 22 lfB 50 m : 200 Jule

Kurzwaffen Zwischenziele 25m: 1500 Jule

 

Am 14.01.01 wurde ein Schützenkönigs-Frühstück der Majestäten von 2000  im Bürgerhaus ausgerichtet.

Auf der MV am 27.02.01 wurden durch einen Beschluss Wolfgang Haase, Kurt Rutnick und Wolfgang Waelicke als Ehrenmitglieder aufgenommen und ihnen damit der Dank für ihre Unterstützung bei der Errichtung der Schießstätte ausgesprochen.
Mit viel Aufwand und hohen Kosten wurden 10 Kugelfangkästen, 1m&1m zum Abklappen angefertigt und aufgestellt.
Noch vor dem Blütenfest wird vom Verein die Zuwegung von der Eisenbahnbrücke bis zum Schießplatz ausgebessert.
Der Verein sorgte traditionsgemäß am Freitagabend vor dem Blütenfest an der Elbe für Getränke, Essen und Musik.
Am 16.06.01 wurde ein Grillabend am Schützenhaus ausgerichtet.
Der Einladung des Jagd- und Schützervereins Hannover zum “Grossen Schützenaufmarsch“ wurde am 01.07.01 mit großer Freude gefolgt.
Am 11.11.01 wurde das Schützenkönigs-Frühstück der Majestäten von 2001  im Bürgerhaus ausgerichtet.
Zum Volkstrauertag am 18.11.01 wurde am Ehrenmal und am Grab unseres verstorbenen Vereinsmitgliedes Werner Kern je ein Kranz niedergelegt.
Eine Weihnachtsfeier wurde am 15.12.01 wieder von Kurt und Margarete Meyer im Schützenhaus ausgerichtet.
Eine zünftige Silvesterfeier wurde wieder im Bürgerhaus organisiert und durchgeführt.  

 

 

 

2002

 

Anzahl der Mitglieder: 61  inkl. 3 Jungschützen, dazu 4 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:       Edeltraut Meyer

Schützenkönig:          Christian Engelbrecht

Schützenkönig Sen.:  Kurt Meyer

Schützenkönig Jun.:  Lars Neumann

Dorf-Schützenkönig: René Janke

 

Die Jahreshauptversammlung fand am 01.03.2002 statt.

Der Schützenball fand am 21.09.02 statt.

 

Der Verein gestaltete am 30.04.02 an der Elbe im Rahmen des Blütenfestes wieder einen lustigen Abend mit Musik und Versorgung mit Essen und Getränken.

Der erste "Tag der offenen Tür" wurde am 24.08.02 durchgeführt.
Die Majestäten luden am 20.10.02 zum Königsfrühstück ins Bürgerhaus ein.

Bei einem großen Arbeitseinsatz am 9.u.10.09.02 wurde der Weg von der Eisenbahnbrücke bis zum Schützenhaus mit dem Straßenabrieb der L44 erneut ausgebessert. 

Im Schützenstand mussten nachträglich 2 Blenden errichtet werden.
Für spätere Seilzuganlagen wurde eine Stahlkonstruktion angefertigt und hinter der 100m Blende montiert.

3 Jungschützen stellten einen Aufnahmeantrag.
Der Festoffizier Jörg Biastoch trat nach dem Schützenball von seinem Amt zurück.
Zum Volkstrauertag am 17.11.02 wurde am Ehrenmal und bei unserem verstorbenen Schützenbruder Werner Kern aufmarschiert und Kränze niedergelegt. 
Eine Weihnachtsfeier fand am 14.12.02 im Schützenhaus mit etwa 28 Personen statt.
Durch einen Beschluss wurde im Herbst eine Duellanlage angeschafft, die allerdings

erst am 28.12. 02 eingeweiht werden konnte, da mehrere Genehmigungen der Ämter erst

im Dezember eingingen.

Eine Silvesterfeier wurde mit etwa 70 Personen im Bürgerhaus durchgeführt. 

 

 

2003

                                          

Anzahl der Mitglieder: 61 inkl. 4 Jungschützen, dazu 4 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:       Christiane Zimper     

Schützenkönig:          Christian Engelbrecht  

Schützenkönig Sen.:  Manfred Braune  

Schützenkönig Jun..   Sascha Wolf

Dorf-Schützenkönig: Toni Kausch (Zielitz)  5 Schuss-46 Ringe

   

Die Jahreshauptversammlung fand am 21.03.03 mit Wahl des neuen Vorstandes statt:

1.Vorsitzender Hans-Joachim Janke

Stellvertreter Michael Huth

Schatzmeister Manfred Neumann

 

Der Schützenball wurdeam 25.10.03 durchgeführt.

 

„Tag der offenen Tür“ am 23.08.03 von 10-16 Uhr mit Austragung des Dorfschützenkönigs

 und Versorgung mit Grillwurst, Gulaschsuppe, sowie Kaffe und Kuchen.

 

Am 22.08.03 wird beim Waffenwart H. Döring der Verlust einer Pistole 22 lfB (N 5953) festgestellt und unverzüglich den Behörden gemeldet. Mit sofortiger Wirkung wurde der Waffenwart von seinem Amt enthoben.

Im Juni 03 wurde mit Tobias Jantos der 4. Jungschütze als Mitglied aufgenommen.

Dieter Kirschnick tritt zum 01.10.03 auf eigenen Wunsch aus.

Der Vorsitzende, der auch gleichzeitig die Funktion des Jugendwartes inne hat, übernimmt, da sich keiner finden lässt, nun auch noch die Funktion des Schriftführers

 

                                                  

2004

                                           

Anzahl der Mitglieder: 59  inkl. 4 Jungschützen und 5 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:      Erika Braune

Schützenkönig:         Michael Huth

Schützenkönig Sen.: Wilhelm Schlüter

Schützenkönig Jun..  Dennis Hadersbeck

Dorf-Schützenkönig: Karsten Görges                                              

   

Die Jahreshauptversammlung fand am 12.03.04 statt.

 

Am 30.04.04 erfolgte durch uns wieder die Unterhaltung und der Ausschank an Grillwurst, Glühwein und Bier aus 2 Bierwagen an der Elbe.
Am 01.05.04 wurde der Maibaum aufgestellt.
Zum Blütenfest und aus Anlass unseres 10 jährigen Bestehens, wurden 10 Gastvereine, der Landrat, Vertreter des Sport- und Schützenbundes, die Blütenkönigin, Justitia und der Bürgermeister um 11 Uhr ins Festzelt zum Schützenfrühstück geladen. Nach dem gemeinsamen Blütenfestumzug, trafen wir uns zur gemeinsamen Kaffeetafel und Blasmusik wieder im Festzelt.

Familie Schröder tritt zum 01.07.04 aus pers. Gründen aus dem Verein aus. Aus Anerkennung seiner Leistungen, seit Gründung des Vereines, wurde H-P. durch einen Mehrheitsbeschluss als Ehrenmitglied wieder aufgenommen.
Hubertus Bühmann wird zum 01.08.04 unser neues Vereinsmitglied.


Unser dritter Tag der offenen Tür wurde am 28.08.04 durchgeführt und dabei erstmalig Dorfmeister und Dorfvereinsmeister ausgeschossen und zum Schützenball ausgezeichnet. Von Frankonia wurde eine Laser gesteuerte Schießanlage aufgebaut.

Der 3. „Tag der offenen Tür“ wurde am 28.08.04 von 10-16 Uhr durchgeführt, mit Austragung der Dorfschützenkönige und Versorgung mit Grillwurst, Gulaschsuppe, sowie Kaffe und Kuchen.

Es hatten sich 52 Starter beteiligt.

Einzelwertung

Damen: Ingrid Luksch

Herren: Karsten Görges

 

Mannschaftswertung

Damen: Fahrradsportgruppe

Herren: SV Concordia

 

Der Schützenball war mit über 100 Personen zwar gut besucht, jedoch von nur 22 Vereinsmitgliedern. Zu dem fehlten zur Proklamation 2 Majestäten und die Schützenscheiben konnten auch nicht übergeben werden, da sie trotz Zusage nicht fertig waren.
Im Aufendhaltsraum auf dem Schießstand wurden 2 Elektroheizkörper angebracht.

Der Schützenball fand am 09.10.04 statt.

Zum Volkstrauertag wurde traditionsgemäß wieder ein Kranz an den Gedenkstätten und am Grab unseres verstorbenen Werner Kern nieder gelegt.

 

Eine Silvesterfeier wurde mit etwa 70 Personen im Bürgerhaus durchge

 

 

2005

                                       

Anzahl der Mitglieder: 59  inkl. 4 Jungschützen, dazu  5 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:          Petra Großmann

Schützenkönig:             Manfred Neumann

Schützenkönig Sen.:     Herbert Müller

Schützenkönig Jun..      Dennis Hadersbeck

Dorf-Schützenkönigin: Maria Huth                                              

Dorf-Schützenkönig:    Mike Wagner

                                                  

Die Jahreshauptversammlung fand am 04.03.05 statt.

 

Der Schützenball fand am 09.10.05 statt.

 

Durch Kündigungen von R.Paulmann, R.Ziem und N.Zimper verringerte sich unser Bestand.
2 Seilzuganlagen wurden angeschafft und in die 25 Meterbahnen eingebaut.
Es wurden einheitliche T-Shirts gekauft.
Zum Volkstrauertag wurde traditionsgemäß wieder ein Kranz an den Gedenkstätten und am Grab unseres verstorbenen Werner Kern nieder gelegt.

 

 

2006

                                          

Anzahl der Mitglieder: 57 inkl. 3 Jungschützen, dazu 5 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:         Edeltraut Meyer

Schützenkönig:            Wolfgang Großmann

Schützenkönig Sen.:    Hubert Döring

Schützenkönig Jun..     Lars Patrik Neumann

Dorf-Schützenkönigin: Bettina Luksch   5 Schuss: Ringe

Dorf-Schützenkönig:    Karsten Schlüter

 

Die Jahreshauptversammlung fand am 24.02.06 statt.

Der Schützenball erfolgte am 14.10.06.

 

 

Der „Tag der offenen Tür“ am 09.09.06 von 10-16 Uhr mit Austragung des Dorfschützenkönigs

und Versorgung mit Grillwurst, Gulaschsuppe, sowie Kaffe und Kuchen.

Einzelwertung

Damen: Melani Luksch

Herren: Karsten Schlüter

Mannschaftswertung

Damen: Gymnastikgruppe

Herren: Fahrradsportgruppe

 

Überraschend zum Schützenball, wird das von Jörg Holze und seinem Kollegen gegossene Kanonenrohr von der Blütenkönigin und dem Bürgermeister feierlich enthüllt.
Eine Silvesterfeier wurde mit etwa 70 Personen im Bürgerhaus durchgeführt.

 

 

2007

                                          

Anzahl der Mitglieder: 57  inkl. inkl. 5 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:           Brunhilde Rieckhoff

Schützenkönig:              Hans-Joachim Janke

Schützenkönig Sen.:      Ulrich Bethge

Schützenkönig Jun..      nicht ausgeschossen

Dorf-Schützenkönig:     Heinz Schinke                                               

Dorf-Schützenkönigin:  Heike Bühmann 

    

Die Jahreshauptversammlung fand am 02.03.07 statt.

 

Beim Beschussamt Suhl erhält unsere Böllerkanone am 27.03.2007 ihre Zulassung für 125g  Böllerpulver. Die Fertigung der Räder und Lafette wird von SB Manfred Martens aus Ebendorf erledigt. Den Umbau seines PKW-Anhängers wird vomSB Manfred Neumann übernommen.

 

Am Vorabend des Blütenfestes, am11.05.07 bei anfänglichen Zündschwierigkeiten,            

wird vom Kreisschützenmeister Kurt Flohr und 5 weiteren Kanonen, bei Regen die Kanonenweihe auf den Namen „ Elbedonner „ vorgenommen.

 

Der Schützenball fand am 13.10.07 statt.

 

„Tag der offenen Tür“ am 01.09.07 von 10-16 Uhr mit Austragung des Dorfschützenkönigs

 und Versorgung mit Grillwurst, Gulaschsuppe, sowie Kaffe und Kuchen.

 

Einzelwertung

Damen: Heike Bühmann

Herren: Heinz Schinke

 

Mannschaftswertung

Damen: Gymnastikgruppe

Herren: Fußballer

 

Die Schützengilde Burg besuchte uns bei einer Radtour auf unserem Schießplatz zum Schießen und Grillwurstessen. 
Durch die plötzliche und unerwartete Sperrung der Rogätzer Eisenbahnbrücke im Herbst, wurde die Ausrichtung des Drachenschießens abgesagt.

 

Eine Silvesterfeier wurde mit etwa 70 Personen im Bürgerhaus durchgeführt.

 

Auf eigenen Wunsch traten Barbara Bolle, Heinz-Jürgen Eckart und Tobias Jantos zum Jahresende aus dem Verein aus.

 

 

2008

                                          

Anzahl der Mitglieder: 55 inkl. 5 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:         Christiane Zimper    

Schützenkönig:             Marko Knoth   

Schützenkönig Sen.:     Hans-Peter Schulz

Schützenkönig Jun.:     Erik Peters   

Dorf-Schützenkönig:    Mathias Albrecht

Dorf-Schützenkönigin: Janine Jaffke

    

Die Jahreshauptversammlung fand am 07.03.2008 statt.

Der Schützenball erfolgte am 11.10.08.

 

Der „Tag der offenen Tür“ wurde am 30.08.08 von 10-16 Uhr durchgeführt, mit Austragung des Dorfschützenkönigs und Versorgung mit Grillwurst, Gulaschsuppe, sowie Kaffe und Kuchen.

 

Zum Volkstrauertag wurde traditionsgemäß wieder ein Kranz an den 2 Gedenkstätten nieder gelegt (Nach einem Mehrheitsbeschluss erstmals nicht mehr beim verstorbenen Werner Kern).
Eine Silvesterfeier wurde mit etwa 47 Personen im Bürgerhaus durchgeführt.
Auf eigenen Wunsch traten Andreas und Burkhard Wolff zum Jahresende aus dem Verein aus.

 

 

2009

                                           

Anzahl der Mitglieder: 56 inkl. 5 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:          Erika Braune

Schützenkönig:             Hans-Joachim Janke

Schützenkönig Sen.:     Manfred Braune

Schützenkönig junj.:     Cristoph Gericke

Dorf-Schützenkönig:    Christian Schlüter 

Dorf-Schützenkönigin: Steffi Braumann 

 

Die Jahreshauptversammlung fand am 06.03.2009 statt.

Der Schützenball fand am 10.10.09 statt.

 

 Der „Tag der offenen Tür“ fand am 05.09.09  von 10-16 Uhr statt, mit Ermittlung der Dorfschützenkönige.

Steffi Braumann, Christian Schlüter, Dorfvereinsmeister wurden zum 3. mal die Angler

Natürlich mit Versorgung wie Grillwurst, Gulaschsuppe, sowie Kaffe und Kuchen.

 

Pünktlich zum ersten Frühjahrsschnitt wurde ein Honda-Rasenmäher gekauft.Im Juni wurde auf Kosten der Gemeinde Rogätz ein neuer Hänger mit bedruckter Plane angeschafft.
Gerade noch vor dem Tag der offenen Tür wurden Leonhards mit den Pflasterungsarbeiten vor dem Eingang des Schießstandes fertig (Gegenwert 1720 €, Steine, Sand und Unterbau gesponsert von  den Ehrenmitgliedern Waehlicke, Rudnik, Haase und der Gemeinde).

Zum Volkstrauertag wurde traditionsgemäß wieder ein Kranz an den Gedenkstätten nieder gelegt.
Am 19.12.09 wurde zum Gedenken an unsere Vereinsgründung vor 15 Jahren im Eiscafe Blaschke, mit zubereitetem Wildgulasch vom Vereinsgründer H-P. Schröder, zünftig gefeiert.
Eine Silvesterfeier wurde mit etwa 40 Personen im Bürgerhaus durchgeführt.

 

 

2010

                                          

Anzahl der Mitglieder: 55 inkl. 5 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:          Steffi Specht

Schützenkönig:             Dennis Hadersbeck

Schützenkönig Sen.:     Holger Wetzel

Schützenkönig junj.:     Christoph Gericke

Dorf-Schützenkönig:    Günter Hornig

Dorf-Schützenkönigin: Vanessa Mertens 

 

Die Jahreshauptversammlung fand am 05.03.2010 statt.

Der Schützenball fand am 16.10.10 statt.

            

Der „Tag der offenen Tür“ am 28.08.10 von 10-16 Uhr mit Ermittlung der Dorfschützenkönige.

Dorfvereinsmeister wurden zum 4. Mal die Angler, natürlich mit Versorgung wie Grillwurst, Gulaschsuppe, sowie Kaffe und Kuchen.

 

Feierlich und mit einem Böllerschuss aus unserem „ Elbedonner „ wurde am 07.05.10 die neue Brücke  übergeben. Im August, noch vor dem Tag der offenen Tür am, wurde auf Schießstand eine neue Küche eingebaut.
Am 1.10.10 verstarb unser Schützenbruder Horst Blaschke. Er war Mitgründer des Vereines und hatte auch als jahrelanges Vorstandsmitglied sehr viel Anteil an der Entwicklung des Vereines.

Zum Volkstrauertag wurde traditionsgemäß wieder ein Kranz an den Gedenkstätten nieder gelegt.


Eine Silvesterfeier wurde mit etwa 40 Personen im Bürgerhaus durchgeführt.

 

 

2011

                                          

Anzahl der Mitglieder: 56  inkl. inkl. 5 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:          Edeltraud Meyer

Schützenkönig:             Christoph Gericke

Schützenkönig Sen.:     Manfred Braune

Schützenkönig junj.:     ---------

Dorf-Schützenkönig:    Günter Conrad

Dorf-Schützenkönigin: Astrid Schöne 

 

Die Jahreshauptversammlung fand am 18.03.2011 statt.

Der Schützenball fand am 15.10.11 statt.

          

Der „Tag der offenen Tür“ am 10.09.11 von 10-16 Uhr mit Ermittlung der Dorfschützenkönige

Dorfvereinsmeister der Männer, wurden zum 5. Mal die Angler

Dorfvereinsmeister der Frauen, wurde wieder die Gymnastik Gruppe.

Natürlich mit Versorgung wie Grillwurst, Gulaschsuppe, sowie Kaffe und Kuchen.

 

Zum 01.10.11 wurde Juliane Kempe, aus Colbitz und zum 01.11.11, Jörg Bethge, aus Angern in unseren Verein aufgenommen.

Zum Volkstrauertag wurde traditionsgemäß wieder ein Kranz an den Gedenkstätten nieder gelegt.
Es wurden eine Weihnachtsfeier im Schützenhaus, mit 28 Pers., zu der auch Frau Blaschke geladen wurde durchgeführt und eine Silvesterfeier mit 35 Personen im Bürgerhaus ausgerichtet.

 

 

 

2012

                                          

Anzahl der Mitglieder: 57 inkl. 5 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:           Edeltraud Meyer

Schützenkönig:              Christian Engelbrecht

Schützenkönig Sen.:      Hans- Joachim Janke

Schützenkönig junj.:     ---------

Dorf-Schützenkönig:     Braumann ( Loitsche )

Dorf-Schützenkönigin: Astrid Schöne 

 

Die Jahreshauptversammlung fand am 13.04.2012 statt. ( mit Vorstandswahl )

Der Schützenball fand am 13.10.12 statt.

         

Der „Tag der offenen Tür“ am 08.09.2012 von 10-16 Uhr mit Ermittlung der Dorfschützenkönige

Dorfvereinsmeister der Männer, wurden zum 6. Mal die Angler

Dorfvereinsmeister der Frauen, wurden wieder die Gymnastik Gruppe

Dorfmeister der Männer wurde Frank Braumann ( Loitsche )

Dorfmeister der Frauen wurde in Folge Astrid Schöne.

Die Versorgung mit Grillwurst, Gulaschsuppe, sowie Kaffe und Kuchen war wie immer gewährleistet.

 

Zum 01.01.12 wurde als neues Mitglied Ralf Braune aufgenommen

Ab 01.03.2012 wurde eine Stelle des Bundesfreiwilligendienstes für 18 Monate durch Monika Janke besetzt. Gleichzeitig wurde von ihr die lange vermisste Armbrust wieder entdeckt.

Zum 01.06.12 verließ Rita Ziem, auf eigenen Wunsch den Verein.
Gemeinsam mit dem SV Angern wurde ein schöner Abend bei La Porte mit Abendessen und Bowling verbracht. Als Gesamtsieger ging Volker Arndt hervor. `Rattenkönigin` wurde Inge Westphal.


Am 20.08.2012 erfolgte eine Überprüfung des Schießstandes durch das Ordnungs- und Umweltamt.

 

Zum Volkstrauertag wurde traditionsgemäß wieder ein Kranz an den Gedenkstätten nieder gelegt.
Es wurden eine Weihnachtsfeier im Schützenhaus, mit 28 Pers durchgeführt und eine Silvesterfeier mit 35 Personen im Bürgerhaus ausgerichtet.

 

 

 

2013    

                                          

Anzahl der Mitglieder: 57 inkl. 5 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:          Monika Janke

Schützenkönig:             Christian Engelbrecht

Schützenkönig Sen.:     Kurt Meyer

Schützenkönig junj.:    ---------

Dorf-Schützenkönig:    Braumann ( Angern )

Dorf-Schützenkönigin: Janine Jafke 

 

Die Jahreshauptversammlung fand am 15.03.2013 im Feldschlösschen statt.

 

Der Schützenball fand am 12.10.13 statt.

          

 

 

2014

                                          

Anzahl der Mitglieder: 57 inkl. 5 Ehrenmitglieder.

 

Schützenkönigin:       

Schützenkönig:           

Schützenkönig Sen.:   

Schützenkönig Junj.:    ---------

Dorf-Schützenkönig:  

Dorf-Schützenkönigin:

 

Die Jahreshauptversammlung fand am 14.03.2014 im Rogätzer Eck statt

Der Schützenball fand am 12.10.14 statt.

 

 

 

 

 

Kontakt

Hans-Joachim Janke

Damaschkestr. 16

39326  Rogätz

 

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Rufen Sie einfach an unter

039208 24689

oder schreiben Sie eine E-Mail:

schuetzenverein@rogaetz.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Erstellt von Dietrich Bethge